T-Mobile warnt vor großer Phishing-Welle

16. Jänner 2014, 16:19
20 Postings

Unbekannte wollen Schadsoftware über falsche Rechnungen verbreiten

Der österreichische Mobilfunker T-Mobile warnt vor einer anrollenden Phishing-Welle. Im Namen der Deutschen Telekom und Vodafone werden offenbar nach zufälliger Basis E-Mails verschickt, die täuschend echte Rechnungen enthalten und dazu dienen sollen, Kundendaten abzugreifen und Malware zu verbreiten.

Aufwändig nachgeahmt

Im Gegensatz zu vielen Phishing-Versuchen sollen die Mails nicht durch fehlerhafte Rechtschreibung oder Grammatik auffallen. Dazu sei auch das Layout der Nachrichten dem Corporate Design der jeweiligen Unternehmen gut nachempfunden.

Die Cyberkriminellen verschicken die Mails unter Namen wie "Telekom Deutschland GmbH", erkennbar wird der Schwindel etwa durch einen Blick auf die Domain der Absenderadresse. Diese enden mit ausländischen Endungen wie etwa .hu (Ungarn) oder .rs (Serbien). Man rechnet mit deutlich erhöhtem Aufkommen solcher Nachrichten in nächster Zeit, Kunden von T-Mobile und der Discount-Tochter Telering sollen zusätzlich per SMS gewarnt werden.

Malware

Es wird geraten, entsprechende Nachrichten zu löschen und keinesfalls enthaltene Links zur angeblichen Rechnung anzuklicken, da auf diesem Wege Malware abgerufen wird, was in weiterer Folge zu Datenklau führen kann. T-Mobile hat einen Blogeintrag zur Phishing-Problematik online gestellt. Es kommt immer wieder vor, dass Unbekannte versuchen, im Namen von Telekom-Providern an Geld und Daten von Nutzern zu kommen. (red, derStandard.at, 16.01.2014)

Links

T-Mobile

  • Beispiel einer Phishing-Mail im Namen der Deutschen Telekom.
    foto: t-mobile

    Beispiel einer Phishing-Mail im Namen der Deutschen Telekom.

Share if you care.