Durchbruch in Londons Megatunnel

Ansichtssache16. Jänner 2014, 15:01
89 Postings

Crossrail-Bahntunnel quer durch London: Halbzeit beim größten Infrastrukturprojekt Europas

Die erste Hälfte ist gebuddelt: Im mächtigen Eisenbahntunnel, der derzeit quer durch London gegraben wird, wurde am Donnerstag Halbzeit gefeiert. Das derzeit größte Infrastrukturprojekt Europas soll 16 Milliarden Pfund (mehr als 19 Milliarden Euro) kosten und 2018 eröffnet werden. Das Crossrail-Projekt wird unter anderem auch den Flughafen Heathrow mit der Grafschaft Essex verbinden.

Der Tunnel selbst wird die derzeitigen Endbahnhöfe der großen Eisenbahnlinien im Westen und im Osten Londons - also Paddington und Stratford - verbinden. Damit wird er dann das Kernstück einer insgesamt 180 Kilometer langen neuen Regionalexpresslinie zwischen Shenfield und Maidenhead sein. Gemeinsam mit der Röhre werden auch fünf neue unterirdische Bahnhöfe mit Umsteigemöglichkeiten zu vorhandenen Eisenbahn- oder Underground-Linien errichtet: Whitechapel, Liverpool Street, Farringdon, Tottenham Court Road und Bond Street.

Archäologische Funde

Während der Bauarbeiten, die bereits 2009 begannen, wurden bereits einige bedeutende archäologische Funde gemacht - etwa 20 Schädel aus der Römerzeit und eine Grabstätte aus der Zeit der Pestepidemie vor mehr als 660 Jahren.

Am Donnerstag machten sich Premierminister David Cameron und Londons Bürgermeister Boris Johnson ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten. (Roman David-Freihsl, derStandard.at, 16.1.2014)

Link

Crossrail

foto: reuters/andrew winning
1
foto: reuters/andrew winning
2
foto: reuters/andrew winning
3
foto: reuters/andrew winning
4
foto: reuters/andrew winning
5
foto: reuters/andrew winning
6
foto: reuters/ben stansall
7
Share if you care.