Prager Polizei findet weiteren Sprengstoff in palästinensischer Botschaft

16. Jänner 2014, 13:24
19 Postings

Terroristischer Hintergrund ausgeschlossen

Prag - Zwei Wochen nach der Explosion in der palästinensischen Botschafterresidenz in Prag hat die tschechische Polizei einen zweiten Sprengstofffund eingeräumt. Die Ermittler seien bei der Untersuchung des Unglücksorts auf weiteres Material gestoßen, bestätigte ein Sprecher am Donnerstag.

Der palästinensische Botschafter in Tschechien, Jamal al-Jamal, war bei der Explosion zu Neujahr tödlich verletzt worden. Er hatte einen Tresor geöffnet. Die zweite Sprengladung soll der Zeitung "Pravo" zufolge in einem Buch versteckt gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Tötung, einen terroristischen Hintergrund schließen die Behörden aus. (APA, 16.1.2014)

Share if you care.