Schicken Sie Ihren Namen per Mikrochip ins Weltall

16. Jänner 2014, 12:35
20 Postings

Rundreise 2016-2023: NASA will Datenträger mit zum Asteroiden Bennu nehmen

Washington - Wer schon immer in den Weltraum fliegen wollte, kann jetzt zumindest schon einmal seinen Namen vorausschicken: Die US-Raumfahrtbehörde NASA und die Planetary Society kündigten an, der Raumsonde OSIRIS-REx einen Mikrochip mit Namen von Privatpersonen mitzugeben. Die Sonde soll 2016 zum erdnahen Asteroiden Bennu fliegen, um Bodenproben zu entnehmen.

Registrierung bis 30. September

Bis 30. September 2014 kann auf der Homepage der Planetary Society ab sofort jeder kostenlos seinen Namen auf dem Mikrochip eintragen lassen, teilte die NASA am Mittwoch in Washington mit. Nach 500 Tagen auf Bennu soll der Datenträger zusammen mit Bodenproben des Asteroiden zurück zur Erde geschickt werden - voraussichtliche Ankunftzeit: 2023.

OSIRIS-REx steht für "Origins Spectral Interpretation Resource Identification Security - Regolith Explorer". Wissenschafter erhoffen sich von der Mission neue Erkenntnisse über die Entstehung und Evolution des Sonnensystems.

Die Namen der Wissenschaftsredaktion von derStandard.at sind jedenfalls mit an Bord. (APA/red, derStandard.at, 16.1.2014)

Share if you care.