Viel Alkohol führt bei Männern zu schnellerem Gedächtnisverlust

16. Jänner 2014, 12:00
161 Postings

Bereits ein Liter Bier oder zwei Viertel Wein pro Tag können bei älteren Männern den Gedächtnisverlust um bis zu sechs Jahre beschleunigen

Bei Männern mittleren Alters, die mehr als 36 Gramm Alkohol am Tag trinken, nimmt die Gedächtnisleistung und die Aufmerksamkeit um eineinhalb bis sechs Jahre schneller ab als bei jenen Männern, die gar nicht oder nur moderat trinken - dies zeigt eine Studie von Wissenschaftern aus Großbritannien und den USA, die im Fachmagazin "Neurology" veröffentlicht wurde.

Die Forscher nahmen die Trinkgewohnheiten von mehr als 5.000 Männern und rund 2.100 Frauen unter die Lupe. Im Durchschnittsalter von 56 Jahren wurden die Teilnehmer erstmals getestet, dann noch zwei weitere Male in den folgenden zehn Jahren. Die Studie zeigt demnach keine Unterschiede bei den Gedächtnisleistungen von Nichttrinkern und Männern, die täglich weniger als 20 Gramm Alkohol zu sich nahmen.

Zum Vergleich: Eine Halbe Bier oder ein Viertel Wein enthält je 20 Gramm reinen Alkohol. Die Studie zeigt allerdings auch, dass ein stärkerer Alkoholkonsum von bereits 36 Gramm am Tag "mit einem schnelleren Abbau in allen Bereichen der kognitiven Funktionen bei Männern verbunden ist", erklärte Studienautorin Severine Sabia vom University College in London. Bei Frauen zeigte sich zwar auch ein Rückgang der kognitiven Funktionen 2,4 Jahre früher als normal, jedoch war der Zusammenhang mit dem Alkoholkonsum statistisch nicht eindeutig zu belegen. (APA/red, derStandard.at, 16.1.2014)

  • Bereits ab einem Liter Bier oder zwei Viertel Wein täglich nimmt die Gedächtnisleistung messbar ab.
    foto: dpa-zentralbild/hendrik schmidt

    Bereits ab einem Liter Bier oder zwei Viertel Wein täglich nimmt die Gedächtnisleistung messbar ab.

Share if you care.