Von der Telefonzelle zur Multimedia-Station

17. August 2003, 20:46
posten

Telekom Austria baut 500 Breitbandhütterln

Wien - Zum 100. Geburtstag der Telefonzelle am 17. August startet die Telekom Austria in ganz Österreich mit dem Ausbau von 500 Multimedia-Stations, der Telefonzelle mit Breitband-Internet. 150 Geräte werden in Wien errichtet, in Oberösterreich sind es 60 Stations und in Tirol 40.

Bis 2006 sind weitere 800 Terminals geplant, um multimediale Dienste, speziell im öffentlichen und lokalen Bereich, zu ermöglichen. Eine breitbandige Anbindung ermöglicht die Nutzung von Veranstaltungskalendern, den Versand digitaler Urlaubsfotos bis hin zum schnellen Internetsurfen und Bildtelefonieren zwischen allen Terminals in Österreich.

Die Bezahlung erfolgt mittels Münzen oder bargeldlos mit Quickkarte, wobei das Versenden von SMS und E-Mail 10 Cent und eine E-Mail mit Foto 20 Cent kostet.

Die Station besteht aus einem leistungsfähigen und robusten Industriecomputer-System und wurde von APC interactive entwickelt. Ausgestattet ist das Gerät mit einem Flachbildschirm aus Panzerglas, einer integrierten Webcam und einem Telefonhörer. Bedient wird das Gerät über den Touchscreen; dabei kann zwischen Deutsch und Englisch gewählt werden. (sawa, Der Standard, Printausgabe, 14.08.2003)

Share if you care.