Lufthansa fliegt wieder mit Gewinn

18. August 2003, 16:58
3 Postings

Verhaltene Prognose für zweites Halbjahr

Frankfurt - Nach einem kräftigen Verlust im ersten Quartal hat die Lufthansa im zweiten Vierteljahr überraschend einen operativen Gewinn von 65 Mio. Euro eingeflogen. Für das Gesamtjahr rechnet die Fluggesellschaft nach Angaben vom Mittwoch jedoch weiterhin mit einem negativen operativen Ergebnis. Vor allem der Irak-Krieg, die Lungenkrankheit Sars und die schwache Konjunktur hätten das Geschäft im ersten Halbjahr belastet.

Die derzeitigen Buchungszahlen ließen wenig Optimismus für die zweite Jahreshälfte aufkommen, hieß es bei der Vorlage der Zahlen in Frankfurt. "Zwar werden die Passagierzahlen in allen wichtigen Zielgebieten wieder wachsen, mit steigenden Erlösen ist jedoch auf Grund der schwachen Konjunktur und der negativen Auswirkungen eines starken Euro derzeit nicht zu rechnen", schreibt die Lufthansa in ihrem Halbjahresbericht.

Kräftig gespart bei Personalkosten

Der Umsatz lag im ersten Halbjahr 2003 bei 7,6 Mrd. Euro. Das sind 7,4 Prozent weniger als im Vorjahreshalbjahr. Bei den mehr als 270.000 Flügen wurden 22 Mio. Passagiere gezählt. Die Zahl der Flüge ist um 10,7 Prozent gestiegen, die Zahl der Fluggäste um 5,0 Prozent. Damit sank die Auslastung im Passagierbereich um 2,1 Prozentpunkte auf 71,7 Prozent, die Auslastung im Frachtbereich ging um 2,2 Punkte auf 68,7 Prozent zurück.

Kräftig gespart hat die Lufthansa bei den Personalkosten. Sie gingen - bereinigt um Veränderungen bei den Beteiligungen - im zweiten Quartal um 3,3 Prozent zurück. Dies sei eine Folge der seit dem 15. April wirksamen Arbeitszeitverkürzung ohne Lohnausgleich für das Bodenpersonal und der Kurzarbeit beim Kabinenpersonal, die seit dem 1. April gilt. Zudem gibt es bei der Lufthansa einen Einstellungsstopp. Die Zahl der Mitarbeiter lag Ende Juni bei knapp 95.000. Das waren bedingt durch Zukäufe 6,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Ohne diesen Effekt lag die Zahl um 2,4 Prozent niedriger.

Analysten hatten vor Veröffentlichung der Finanzdaten erwartet, dass die Lufthansa auch im zweiten Quartal einen operativen Verlust ausweist. Im ersten Vierteljahr war ein operativer Verlust von 415 Mio. Euro entstanden. Unter dem Strich lag das Konzernergebnis im zweiten Quartal mit minus 34 Mio. Euro allerdings ebenfalls noch im roten Bereich. Zusammen mit dem deutlich schlechteren ersten Quartal weist das Ergebnis ein Minus von 392 Mio. Euro für das erste Halbjahr 2003 aus.(APA/dpa)

Link

Lufthansa

Share if you care.