Filmfestival Alpinale vergab Preise

28. August 2003, 14:01
1 Posting

Jury-Preis für "Opus" von Frieder Wittich, Publikumspreis an "Talks"

Bregenz - Der Film "Opus" des jungen deutschen Regisseurs Frieder Wittich, hat den Preis der Jury beim Vorarlberger Filmfestival Alpinale gewonnen. Den Publikumspreis erhielt "Talks" des Regisseurs Mickel Rentsch. Beide Preisträger stammen von der Hochschule München. Zu dem Wettbewerb waren 48 Filme aus ganz Europa eingereicht worden.

Daneben wurde der für Kinderfilme ausgelobte, "Goldenes Einhorn" genannte Preis in vier Kategorien vergeben: Der beste Kinderfilm ist "Die Olsenbande junior" des Dänen Peter Flinth, der beste Animationsfilm "Nosferatu Tango" von Zlotàn Horvàth stammt aus der Schweiz. Als Hochschulfilm wurde "Pensée assise" des Franzosen Mathieu Robin ausgezeichnet. In der Kategorie "Professioneller Film" gewann "Der Plan des Herrn Thomaschek" des Deutschen Ralf Westhoff.

Das Filmfestival hat laut Organisator Alexander Strolz den Zweck, Nachwuchsfilmer aus dem europäischen Raum nach Vorarlberg zu bringen und deren Werke einer breiteren Öffentlichkeit zur Diskussion zu stellen.

Die Alpinale war nach Differenzen mit dem bisherigen Veranstaltungsort Bludenz, heuer erstmals in Nenzing abgehalten worden. An den sechs Tagen zählten die Organisatoren immerhin 1200 Besucher, sie sprechen in einer Aussendung von einem "vollen Erfolg". (APA)

Share if you care.