Salzgurken

25. August 2003, 09:50
posten
Unglaublich, aber wahr: Auch das Produkt Salzgurke lässt sich einigermaßen verfeinern, vor allem dann, wenn der Ober-Gemüseverfeinerer Erich Stekovics die Sache in die Hand nimmt: Stekovics säte uralte Sorten, die grandiose Namen wie "Vorgebirgstraube" tragen, noch zur alten Art der "Stachelgurken" zählen und darüber hinaus mit mächtigem, längst vergangenem Geschmack und Biss aufzuwarten vermögen. Er erntet auch extrem früh am Morgen, denn Hitze macht die Gurken bitter, jeder Verarbeitungsschritt läuft händisch ab. Köstlich, knackig und absolut geeignet, selbst Salzgurken-Hasser nachhaltig zu bekehren. (DerStandard/rondo/floh/14/08/03)
Stekovics-Salzgurken, um € 3,60 bei Radatz
  • Artikelbild
Share if you care.