Erneut überfall auf Militärstreife in Südserbien

13. August 2003, 16:53
3 Postings

Keine Verletzten - Einer der Angreifer verhaftet

Belgrad - Eine serbisch-montenegrinische Militärstreife ist am Dienstagnachmittag unweit seines Stützpunktes Susnjak von einer Gruppe von 15 albanischen Extremisten aus Infanteriewaffen beschossen worden, teilte das Verteidigungsministerium in Belgrad am Abend mit. Susnjak liegt an dem Verkehrsweg, der die südserbische Kleinstadt Kursumlija mit der nordkosovarischen Stadt Podujevo verbindet.

Gemäß der Aussendung ist es der Militärstreife gelungen, einen der Angreifer - es soll sich um einen Kosovo-Albaner aus Podujevo handeln - festzunehmen. Der Festgenommene sei nach diesen Informationen dem serbischen Innenministerium überstellt worden. Bei dem Angriff hat es keine Verletzten gegeben, teilte das Verteidigungsministerium mit.

In den vergangenen drei Tagen war dies bereits der zweite Angriff auf das Militär Serbien-Montenegros an der Verwaltungsgrenze Serbiens zum Kosovo. Am Sonntagabend war ein Anschlag auf einen Militärstützpunkt unweit von Bujanovac in Südserbien verübt worden. (APA)

Share if you care.