Burns und Sharon zu Gesprächen in Jerusalem zusammengekommen

13. August 2003, 17:54
posten

Annan verurteilt Anschläge und mahnt zur Besonnenheit

Jerusalem - Der US-Nahost-Gesandte William Burns und Israels Ministerpräsident Ariel Sharon sind am Dienstagabend zu Gesprächen in Jerusalem zusammengekommen. Das verlautete aus Diplomatenkreisen. Über den Inhalt des Gesprächs wurde zunächst nichts bekannt. Das Treffen wurde von zwei palästinensichen Selbstmordanschlägen überschattet, bei denen wenigen Stunden zuvor in Israel und im Westjordanland zwei Israelis getötet und zwölf weitere verletzt worden waren. Es waren die ersten Selbstmordanschläge seit der einseitig von den wichtigsten radikalen Palästinensergruppen verkündeten Waffenruhe vor eineinhalb Monaten.

Annan verurteilt Anschläge

UNO-Generalsekretär Kofi Annan und die USA verurteilten die Anschläge. Annan forderte Israelis und Palästinenser auf, trotz der "Provokation" Zurückhaltung walten zu lassen und die Verpflichtungen aus dem Nahost-Friedensplan zu erfüllen. Die jüngste Eskalation der Gewalt habe ihn "tief beunruhigt", hieß es in der Erklärung, die ausdrücklich auch den Einmarsch israelischer Soldaten in das Flüchtlingslager Askar bei Nablus vom Freitag einschloss. (APA/AFP)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Israels Ministerpräsident Ariel Sharon und William Burns.

Share if you care.