Lernen lernen

Diskussion16. Jänner 2014, 12:29
247 Postings

Schulisches Lernen ist nicht immer nur Spaß für Kinder - auch Eltern verzweifeln oft daran, wenn ihr Nachwuchs nicht lernen will

Liebe Community,

Vielen Dank für Ihren Einblick in Ihr Familienleben, Ihre Erziehungsarbeit und Ihre Erfahrungen!

Vergangene Woche haben Sie im Forum über Erziehungsstile diskutiert. Deutlich wurde dabei, dass Sie vor allem Ihrer Intuition folgen, wie xxx...yyy.... Ähnlich dürfte es A Schlägl Weizen fürn Ogerl, Bitte! handhaben und berichtet live.

Für k_otin setzt sich der Erziehungsstil aus "respekt, freude, lebenslust, liebe, fehler machen, freiheit, toleranz, rücksichtnahme, einander unterstützen, verzeihen, echt sein, spaß haben, grenzen akzeptieren lernen und sie trotzdem manchmal überschreiten dürfen, ohne angst zu haben" zusammen.

Judith76 und denkmal erzählen davon, dass sie auch mal die Nerven und die Geduld verlieren, was monkey makes the world go round mit einem "Eltern sind auch nur Menschen" quittiert. Indes diskutierten Agitator einer fremden Macht und DaftPaul, welche Vorteile eine Herdplatte gegenüber einem Induktionsherd in Sachen Kindererziehung hat. 

Das Forum zu Erziehungsstile steht Ihnen weiterhin zum Austausch, Rat suchen, Frust loswerden, Trost spenden oder einfach Spaß haben zur Verfügung. 

Diese Woche wollen wir im zweiten Teil des Diskussions-Schwerpunkts "Erziehung" eine Frage von morgause aufgreifen:



Während UserIn Spucks' Zugang dazu wäre, "herauszufinden woran es liegt und versuchen, die Situation zu verbessern" ist es Userin siIvia wichtig "Mindeststandards festlegen" und "wenn nix hilft schadet auch ein besuch beim psychologen nicht".

Unsere Frage der Woche an Sie ist daher:

Wie reagieren Sie, wenn Ihre Kinder nicht lernen wollen?

Ab welchem Alter oder welcher Klasse waren Ihre Kinder selbständig für Ihre Hausaufgaben, Referate und anderen Vorbereitungen für die Schule verantwortlich? Haben Sie Hausaufgaben kontrolliert, vor Tests den Lernstoff abgeprüft oder überhaupt gleich mit Ihren Kindern mitgelernt?

Wir sind gespannt auf Ihre Tipps und Anekdoten! (Judith Handlbauer, Sophie Niedenzu, derStandard.at, 16.1.2014)

  • Wie unterstützen Sie Ihre Kinder?
    foto: ap/wade payne

    Wie unterstützen Sie Ihre Kinder?

Share if you care.