Zwei Jahre nach Unglück: Erstmals Fotos vom Inneren der Costa Concordia

Ansichtssache15. Jänner 2014, 11:20
101 Postings

Zwei Jahre nach dem Schiffsunglück sind erstmals Bilder aufgetraucht, die zeigen, wie es im Inneren des Schiffes ausgesehen hat. Die Fotos hat das Bergungsteam drei Tage nach dem Unglück beim Betreten der Kabinen gemacht. Das mit 4.200 Passagieren - darunter auch 77 Österreicher - besetzte Schiff war am 13. Jänner 2012 vor Giglio auf einen Felsen aufgelaufen und binnen Stunden gesunken. Nach dem Unglück war heftige Kritik an der Betreibergesellschaft und am Kapitän laut geworden. Das Schiff sei viel zu spät evakuiert worden und der Kapitän Francesco Schettino zu früh von Bord gegangen, er habe hunderte Passagiere im Stich gelassen. Ihm drohen wegen fahrlässiger Tötung 20 Jahre Haft, der Prozess gegen ihn läuft in der toskanischen Stadt Grosseto. Die Costa Concordia, die im September im Rahmen einer spektakulären Bergungsaktion aufgerichtet wurde, soll voraussichtlich im Juni weggeschleppt werden. (APA/red, 15.1.2014)

foto: apa/epa/stringer
1
foto: apa/epa/stringer
2
Share if you care.