Islanders unterliegen in Florida

15. Jänner 2014, 10:58
13 Postings

Vanek-Tor bei 2:4 nur Makulatur - Raffl ohne Scorerpunkt bei Sieg seiner Flyers - Jagr rückt auf Platz 7 der ewigen Torschützenliste vor

New York - Trotz eines Tores von Österreichs Eishockey-Star Thomas Vanek ist die Siegesserie der New York Islanders in der National Hockey League (NHL) am Dienstag zu Ende gegangen. Die Islanders mussten sich den Florida Panthers auswärts mit 2:4 geschlagen geben. Auf einen Play-off-Platz fehlen dem Schlusslicht der Metropolitan Division acht Punkte.

Vanek gelang im Schlussabschnitt sein 16. Saisontreffer. Der Goalgetter, der am Sonntag seinen 30. Geburtstag feiert, verwertete in der 43. Minute einen Pass von Frans Nielsen aus kurzer Distanz zum Endstand. Vanek hat damit in 12 seiner vergangenen 13 Spiele zumindest einen Scorerpunkt erzielt. Der achte Auswärtssieg in Serie und damit die Einstellung eines Clubrekords blieb seinem Team aber verwehrt.

Ihre vergangenen vier Spiele hatten die Islanders allesamt gewonnen. Vaneks Landsmann Michael Grabner ging in Florida ebenso leer aus wie Thomas Raffl beim 4:3-Sieg seiner Philadelphia Flyers bei den Buffalo Sabres. Das frühere Vanek-Team aus Buffalo ist Schlusslicht der Eastern Conference, Philadelphia dagegen nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder auf Play-off-Kurs.

Jagr mit Treffer wieder eine Stufe höher

Der tschechische Eishockey-Star Jaromir Jagr ist seit Dienstagabend die Nummer sieben der "ewigen" Torjägerliste der NHL. Beim 4:1-Erfolg der New Jersey Devils gegen Rekordmeister Montreal Canadiens erzielte der Olympiasieger von 1998 sein 695. Karriere-Tor und zog damit am sechsmaligen Stanley-Cup-Gewinner Mark Messier vorbei. Mit weiteren 13 Toren würde Jagr mit dem sechstplatzierten Mike Gartner gleichziehen. In Führung liegt "The Great One" Wayne Grezky mit 894 Toren.

Jagr hat in der laufenden Saison 14 Tore erzielt. 1990 war der dreimalige Weltmeister in die NHL gekommen. Elf Jahre spielte Jagr für die Pittsburgh Penguins, bevor er über Washington, New York, Philadelphia, Dallas und Boston nach New Jersey kam. Von 2008 bis 2011 spielte er drei Jahre in Russland für Avangard Omsk. (APA/sid, 15.1.2014)

Share if you care.