Seltsame Vögel, komischer Kauz

14. Jänner 2014, 17:46
posten

Autorin Marjana Gaponenko stellt ihren zweiten Roman "Wer ist Martha?" in Salzburg vor

Marjana Gaponenko wurde 1981 in Odessa geboren, seit ihrem 16. Lebensjahr verfasst sie Lyrik und Prosa in deutscher Sprache. Nach dem Germanistikstudium lebte sie in Dublin, Krakau und Frankfurt am Main, derzeit wohnt sie in Mainz und Wien.

Als Nachfolger des Debüts von 2010, Annuschka Blume, präsentiert sie jetzt ihren zweiten Roman Wer ist Martha? (Suhrkamp 2013). Held der Geschichte ist keine Frau, sondern der Ornithologe Luka Lewadski, der einst eine bahnbrechende Arbeit "Über die Rechenschwäche der Rabenvögel" vorgelegt hatte. Eines Tages erhält der 96-jährige Vogelforscher einen Anruf seines Arztes: Ein Lungenkarzinom kündigt den nahenden Tod an. Vor Wut und Schmerz erbricht er sich in die Badewanne. Vor vielen Jahrzehnten stülpte sich sein Innerstes ebenfalls nach außen - damals war aber die Liebe schuld am Bröckelhusten.

Lewadskis Erinnerungen, Träume und Gefühle ergänzt Gaponenko mit Schilderungen der ornithologischen Recherchen ihres skurrilen Protagonisten. Nach Erhalt der Hiobsbotschaft schlachtet der Naturfreund sein Sparschwein und reist nach Wien. Noch einmal möchte er die Genüsse des Lebens auskosten: Sachertorte und Konzerte im Musikverein. Im Hotel Imperial trifft er einen komischen Kauz, gemeinsam rekapitulieren sie das Jahrhundert der Extreme. Die erwachte Lebenslust wird den Tod nicht austricksen können, das Geld wird auch schon knapp. Am Ende weiß der Leser nicht so genau, ob nicht alles ein Traum gewesen ist.

Ein ebenso humoristischer wie melancholischer Roman. Am Mittwoch Lesung und Gespräch mit der Autorin. (dog, DER STANDARD, 15.1.2014)

16. 1., Literaturhaus, Salzburg, 20.00

Share if you care.