Afghanistan: Erstmals Frau zur Bezirks-Polizeichefin ernannt

14. Jänner 2014, 17:03
posten

Oberst Jamila Bajas übernahm am Dienstag den Bezirk eins in der Hauptstadt Kabul - Zahl der Polizistinnen soll von 1.500 auf 10.000 erhöht werden

Kabul - Erstmals ist eine Frau in Afghanistan zur Polizeichefin eines Bezirks berufen worden. Oberst Jamila Bajas übernahm am Dienstag den Bezirk eins in der Hauptstadt Kabul. "Ich schwöre, dass ich meinem unterdrückten Volk dienen werde", sagte sie beim Amtsantritt. Vor ihrer Ernennung durch das Innenministerium arbeitete sie als Ermittlerin im Kabuler Polizei-Hauptquartier.

Afghanistan hat etwa 160.000 PolizistInnen, unter ihnen sind aber nur 1500 Frauen. Das Innenministerium kündigte am Dienstag an, die Zahl der Polizistinnen bis Jahresende auf 10.000 zu erhöhen.

Immer wieder Angriffe der Taliban

"Das Ministerium plant, Frauen auf höhere Sicherheitsposten zu ernennen, darunter Provinz-Polizeichefs und Vize-Minister", sagte Ministeriumssprecher Sedik Sedikki. Unter der Ende 2001 gestürzten Taliban-Regierung war es Frauen verboten, außerhalb des Hauses zu arbeiten. Zwar sind Frauen nach der Verfassung inzwischen gleichberechtigt, Diskriminierung ist aber weit verbreitet.

Nur wenige Frauen haben es zu Spitzenjobs in der Verwaltung gebracht. Polizistinnen werden immer wieder von den Taliban angegriffen. Im vergangenen Jahr wurden mehrere Polizistinnen ermordet. (APA, 14.1.2014)

  • Nachwuchspolizistinnen in Kabul. Afghanistan hat etwa 160.000 PolizistInnen, unter ihnen sind aber nur 1500 Frauen.
    foto: ap / ahmad jamshid

    Nachwuchspolizistinnen in Kabul. Afghanistan hat etwa 160.000 PolizistInnen, unter ihnen sind aber nur 1500 Frauen.

Share if you care.