In 100 Tagen durch China tanzen

15. Jänner 2014, 09:18
12 Postings

Ein Schüler aus den USA hat sich 100 Tage lang durch China getanzt und auf diese Art eine außergewöhnliche Reiseerinnerung geschaffen

Was macht ein Schüler, der für mehr als drei Monate, insgesamt 100 Tage, nach China fährt, um dort Mandarin zu lernen? Er dokumentiert seine Reise. Der 16-jährige Jake Gaba aus Texas hat für die Dokumentation allerdings auf Block und Stift bzw. das Notebook für Notizen verzichtet und stattdessen Stativ und Kamera benutzt. Aber nicht, um den Verlauf der Chinesischen Mauer oder die Winkel der Verbotenen Stadt zu erklären, sondern um zu tanzen.

Jetzt hat er seinen "Reisebericht" auf Youtube veröffentlicht. "Ich wusste, dass ich meine Erfahrungen auf eine ganz spezielle Weise aufzeichnen wollte, daher wusste ich auch, dass es nicht genug sein würde, einfach nur Fotos zu machen. Ich musste tanzen".

Und genau das hat er auch gemacht. An jedem Ort, den er während seines Aufenthalts besucht hat, hat er vor der Kamera getanzt - unbeeindruckt von den staunenden Passanten um ihn herum. Nahezu unbehelligt frönt er seiner Leidenschaft, sei es in Peking, Schanghai oder Hongkong. Die Reaktionen auf seine Tanzeinlagen sind durchwegs positiv, oft überrascht, in einigen Fällen findet er sogar Mittänzer.

"An manchen Orten versammelten sich über 100 Menschen um mich herum und machten Fotos oder Videos mit ihren Kameras oder Telefonen", schildert Gaba seine Tanzerfahrungen. Sein besonderer Dank gilt aber den vielen Menschen, die mit ihm getanzt haben und seinen Schulfreunden, die ihm bei den Aufnahmen geholfen haben. 

Herausgekommen ist ein Video mit 3:15 Minuten, das seit dem 6. Jänner bereits mehr als 100.000-mal angeklickt wurde. (todt, derStandard.at, 15.1.2014)

Share if you care.