Junges Wohnen in Oberösterreich

14. Jänner 2014, 15:26
10 Postings

Geförderte Erstwohnungen für unter 30-Jährige

Damit sich junge Menschen das Ausziehen von zuhause leisten können, hat der oberösterreichische Landesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ) am Dienstag das Projekt "Junges Wohnen in Oberösterreich" vorgestellt: Gemeinsam mit den gemeinnützigen Bauvereinigungen und den Gemeinden sollen in den nächsten Jahren kleine, leistbare Mietwohnungen, die größtenteils 30 bis 45 Quadratmeter groß sind, für junge Menschen mit einem Höchstalter von 30 Jahren bei Mietantritt geschaffen werden.

Haimbuchner schweben Mieten von 320 Euro für eine 45-Quadratmeter-Wohnung inklusive Betriebskosten vor. Die Jungmieter dürfen höchstens zehn Jahre in den Wohnungen bleiben, Eigenmittel sind keine zu bezahlen. (red, derStandard.at, 14.1.2014) 

Share if you care.