USA wollen 10.000 Iraker für Anti-Terror-Kampf ausbilden

14. Jänner 2014, 12:41
32 Postings

Sollen in Jordanien trainiert werden

Amman - Die USA wollen in Jordanien demnächst bis zu 10.000 Iraker für den Kampf gegen islamistische Terroristen ausbilden. Ein US-Diplomat in Amman sagte der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag, eine entsprechende Vereinbarung zwischen Washington und dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki sei fast unterschriftsreif.

Die Ausbildung durch Militärexperten und Angehörigen von Sondereinsatzkommandos aus den USA soll in Jordanien stattfinden.

Die US-Armee war 2003 im Irak einmarschiert. Ende 2011 zog sie ihre letzten Soldaten ab. Eine Vereinbarung über den Verbleib von US-Ausbildern im Irak war damals nicht zustande gekommen, weil Malikis schiitisch dominierte Regierung den Amerikanern keine Immunität zugestehen wollte. In den vergangenen Monaten haben sich Terroristen der sunnitischen Gruppe Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL) in mehreren irakischen Ortschaften eingenistet, die auch im syrischen Bürgerkrieg mitmischen. (APA, 14.1.2014)

Share if you care.