Gekommen, um zu gehen

Ansichtssache13. Jänner 2014, 16:28
7 Postings

Michael Spindelegger ist nicht der erste Bundesparteiobmann, dem aufgrund unterschiedlicher Interessenlagen einer Demontierung bevorstehen könnte

Obmanndebatten in der ÖVP sind nichts Neues. Ein Überblick

Bild 1 von 6

Bereits Josef Riegler (Mitte), Bundesparteiobmann von 1989-1991, ortete "Heckenschützen" in seiner Partei. Er stellte auf dem Parteitag der ÖVP 1991 sowohl das Amt des Parteiobmanns, als auch das des Vizekanzlers zur Verfügung, da er nicht mehr über die "volle innere Loyalität" der ÖVP-Funktionäre verfüge.

Share if you care.