"Quizduell": Die gähnfreie Alternative zur "Millionenshow"

Mobile-Game für iOS und Android lässt Freunde in den Wissens-Ring steigen

Quizspiele gibt es wie augenverdrehende 500-Euro-Fragen bei der "Millionenshow". Eines, das aktuell besonders viele Menschen verzückt, ist "Quizduell". Das kostenlose Game für iOS und Android gestaltet Fragerunden insofern etwas aufregender, als dass immer zwei Spieler gegeneinander antreten.

Fallen stellen

Man kann zwar jeden beliebigen Spieler zum Duell auffordern, mehr Spaß macht es allerdings, wenn man einen guten Bekannten oder Freund auf die Probe stellt. Denn in jeder zweiten der sechs Runden pro Match kann man drei beliebige Kategorien aussuchen und dabei auf die vermeintlichen Schwächen des Gegenüber spekulieren. Aktuell umfasst der Fragenkatalog mehr als 25.000 Fragen aus 20 Genres wie "TV-Serien", "Essen & Trinken" oder "Sport & Freizeit". Was "Quizduell" im Vergleich zu vielen anderen Genrevertretern gut macht: Es ist kurzweilig und gut für zwischendurch. An den Humor und die Kreativität eines "You don't know Jack" kommt es wenngleich nicht heran.

Mitmachen

Wer sich dazu bewogen fühlt, kann auch selbst Fragen schreiben und diese einsenden. In der kostenpflichtigen Premiumausgabe darf man seinen Avatar erstellen, ein Farbschema auswählen und die persönliche Spielstatistik lässt sich mit jener aller anderen Spieler vergleichen. (zw, derStandard.at, 13.1.2014)

Links

Quizduell für iOS und Android

  • "Quizduell" lässt Spieler gegeneinander antreten.
    foto: quizduell

    "Quizduell" lässt Spieler gegeneinander antreten.

Share if you care.

    Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.