Patriots und Seahawks im Halbfinale

12. Jänner 2014, 11:57
117 Postings

Patriots Running Back LeGarrette Blount glänzt im Divisional Playoff gegen Indianapolis - Seattle bezwingt New Orleans

Foxborough/Seattle - Die New England Patriots und die Seattle Seahawks haben sich in der NFL ins Halbfinale vorgekämpft. Die Patriots wiesen am Samstag die Indianapolis Colts mit einem 43:22-Heimsieg in die Schranken. Die Seahawks hatten sich zuvor ebenfalls vor heimischer Kulisse gegen die New Orleans Saints mit 23:15 durchgesetzt. Die Conference-Finalspiele sind für 19. Jänner fixiert.

In der American Conference trifft New England dabei auf den Sieger der Partie zwischen den Denver Broncos und den San Diego Chargers. Seattle wartet in der National Conference auf den Gewinner des Viertelfinales zwischen den Carolina Panthers und den San Francisco 49ers (beide am Sonntag). Das Endspiel um die Super Bowl findet am 2. Februar in East Rutherford/New Jersey statt.

New England erteilte den Gästen im Dauerregen von Foxborough eine Lehrstunde im Laufspiel. Wie schon in der Vorwoche gegen die Kansas City Chiefs verschliefen die Colts erneut den Start und lagen nach acht Minuten mit 0:14 zurück. Gegen Kansas City hatte Indianapolis trotz eines zwischenzeitlichen 10:38 noch einen bemerkenswerten 45:44-Sieg geschafft, die Patriots um Quarterback Tom Brady hingegen ließen kein Comeback zu.

Vor allem LeGarrette Blount war von den Colts nicht zu stoppen. Der Running Back stellte im ersten Play-off seiner Karriere mit gelaufenen 169 Yards und vier Touchdowns zwei Vereinsrekorde auf. Bei den Colts verbuchte Quarterback Andrew Luck zwar einige sensationelle Pässe über insgesamt 331 Yards Raumgewinn, allerdings endeten vier seiner Würfe auch in den Armen der Patriots-Verteidiger.

In Seattle war Marshawn Lynch von den erst nach der Pause ins Spiel kommenden Saints nicht zu stoppen. Der Running Back bescherte den Seahawks mit 140 Yards Raumgewinn und zwei Touchdowns einen Favoritensieg. 2:48 Minuten vor dem Spielende sorgte Lynch mit dem Touchdown zum 23:8 auch für die Vorentscheidung. New Orleans startete noch einmal eine verzweifelte Schlussoffensive, dem Team um Quarterback Drew Brees ging am Ende aber die Zeit aus.

Cleveland und Minnesota feuern Trainer

In Cleveland muss Rob Chudzinski nach nur einer Spielzeit gehen, die Browns entließen ihren Chefcoach wegen Erfolglosigkeit entlassen. Der 45-Jährige wurde im Anschluss an das 7:20 im letzten Saisonspiel gegen die Pittsburgh Steelers gefeuert. Cleveland hatte zuletzt siebenmal nacheinander verloren und die Play-offs mit vier Siegen und zwölf Niederlagen klar verpasst. Chudzinski hatte Pat Shurmur im Januar abgelöst.

"Wir müssen mit diesem Football-Team Fortschritte erzielen. Leider haben wir in der zweiten Saisonhälfte einen Schritt zurück gemacht", hieß es in einer Stellungnahme.

Auch die Minnesota Vikings gaben ihrem Headcoach den Laufpass, nach drei Jahren geht die Regentschaft von Leslie Frazier zu Ende. Das Team aus Minneapolis schaffte in dieser Spielzeit nur fünf Siege und wurde in der NFC North Letzter.

NFL-PLAYOFF-ERGEBNISSE vom Samstag - Viertelfinale:

Seattle Seahawks - New Orleans Saints 23:15, New England Patriots - Indianapolis Colts 43:22

  • Running Back LeGarrette Blount segelt im AFC Divisional Playoff gegen die Indianapolis Colts zu einem Touchdown für die New England Patriots.
    foto: ap/slocum

    Running Back LeGarrette Blount segelt im AFC Divisional Playoff gegen die Indianapolis Colts zu einem Touchdown für die New England Patriots.

Share if you care.