Schrecksekunde für Alaba im Training

12. Jänner 2014, 12:54
95 Postings

Zusammenprall mit Teamkollegen bei Vorbereitung in Doha, Österreicher aber nur leicht blessiert

Doha - Schrecksekunde für David Alaba: Österreichs Fußballer des Jahres musste am Sonntag das Vormittagstraining von Bayern München in Doha wegen einer Blessur im Bereich des rechten Knies abbrechen. Während einer Zweikampfübung waren Alaba und Nachwuchshoffnung Pierre-Emile Höjbjerg unglücklich mit den Knien aneinandergeraten.

Der Däne Höjbjerg konnte nach kurzer Zeit die Einheit fortsetzen. Alaba dagegen, der sich zunächst vor Schmerzen auf dem Rasen wand und sofort behandelt wurde, verließ gestützt von zwei Betreuern das Spielfeld. Der 21-Jährige ging dann selbstständig dick bandagiert zurück ins Mannschaftshotel.

Wenig später folgte die Entwarnung: Alaba zog sich lediglich eine schmerzhafte Prellung zu und kann unter Umständen auch im Testspiel am Montagabend beim Kuwait SC (18.00 Uhr/16.00 Uhr MEZ), dem Landesmeister des Emirats, eingesetzt werden.

Am Samstag gastiert der FC Bayern für einen weiteren Test bei Österreichs Vizemeister Red Bull Salzburg. Am 24. Jänner startet der überlegene Tabellenführer mit dem Spiel gegen den Dritten Mönchengladbach in die Rückrunde der deutschen Bundesliga. (sid/red - 12.1. 2014)

  • Betreuer kümmern sich um David Alaba.
    foto: apa/epa/kneffel

    Betreuer kümmern sich um David Alaba.

Share if you care.