Dramatik pur bei Nets-Erfolg über Miami

11. Jänner 2014, 10:57
26 Postings

104:95 der New Yorker nach zweimaliger Verlängerung - Champions kassieren zweite Niederlage hintereinander

New York/New Orleans - Dirk Nowitzki hat in der NBA am Freitag (Ortszeit) die Dallas Mavericks zu einem souveränen Erfolg bei den New Orleans Pelicans geführt. Der 35-Jährige steuerte 24 Punkte und fünf Assists zum 107:90-Sieg seiner Mannschaft bei und überzeugte dabei vor allem mit einer starken Wurfquote. Teamkollege Monta Ellis, der auf 23 Punkte kam, zeigte beim nie gefährdeten Erfolg gegen die Mannschaft von Olympiasieger Anthony Davis ebenfalls eine gute Leistung.

Im Aufwind befinden sich dagegen weiterhin die Brooklyn Nets. Mit 32 Punkten führte Joe Johnson die New Yorker nach zweimaliger Verlängerung zum überraschenden 104:95-Erfolg gegen Superstar LeBron James und die Miami Heat und damit zum fünften Sieg in Serie. Der Titelverteidiger musste damit beim Ausflug in den Big Apple die zweite Niederlage in Folge einstecken. Bereits am Donnerstag hatte sich der Champion gegen die NY Knicks im Madison Square Garden 92:102 geschlagen geben müssen. 

James im Finish Zuschauer

Die Begegnung im ausverkauften Barclays Center bot alles, was sich Fans wünschen: Spannung pur und Dramatik über letztlich 58 Minuten reine Spielzeit. Erfolgreichster Werfer der Sieger war Johnson, der 22 seiner insgesamt 32 Punkte bereits im ersten Viertel erzielt hatte. LeBron James warf zwar 36 Punkte, erlebte die zweite Extraperiode nach seinem sechsten Foul aber nur mehr von der Bank aus. Der "King" musste so tatenlos mitansehen, wie seine Kollegen ohne ihn offensiv praktisch wirkungslos waren und untergingen.

Die Nets bauten ihre Erfolgsserie auf vorerst fünf Siege aus. Es ist die längste des Teams im laufenden Spieljahr. Miami - ohne Dwyane Wade, dessen Knie einmal mehr Schonung brauchte - verlor erstmals seit mehr als einem Monat und zum insgesamt dritten Mal in dieser Saison zwei Spiele hintereinander. Die Indiana Pacers behaupteten ihre Spitzenposition in der Liga mit einem 93:66 gegen die Washington Wizards. (APA/sid - 11.1. 2014)

Ergebnisse vom Freitag: Indiana Pacers - Washington Wizards 93:66, Philadelphia 76ers - Detroit Pistons 104:114, Atlanta Hawks - Houston Rockets 83:80, Memphis Grizzlies - Phoenix Suns 104:99, Minnesota Timberwolves - Charlotte Bobcats 119:92, New Orleans Pelicans - Dallas Mavericks 90:107, Brooklyn Nets - Miami Heat 104:95 n.V., Milwaukee Bucks - Chicago Bulls 72:81, Utah Jazz - Cleveland Cavaliers 102:113, Sacramento Kings - Orlando Magic 103:83, Golden State Warriors - Boston Celtics 99:97, Los Angeles Clippers - Los Angeles Lakers 123:87

Ergebnisse vom Samstag: Washington Wizards - Houston Rockets 107:114, Toronto Raptors - Brooklyn Nets 96:80, Detroit Pistons - Phoenix Suns 110:108, Philadelphia 76ers - New York Knicks 92:102, Oklahoma City Thunder - Milwaukee Bucks 101:85, Chicago Bulls - Charlotte Bobcats 103:97, Dallas Mavericks - New Orleans Pelicans 110:107, Denver Nuggets - Orlando Magic 120:94, Portland Trail Blazers - Boston Celtics 112:104

  • Kein Blatt Papier passt zwischen Norris Cole (Miami) und Paul Pierce (Brooklyn)...
    foto: apa/epa/szenes

    Kein Blatt Papier passt zwischen Norris Cole (Miami) und Paul Pierce (Brooklyn)...

Share if you care.