Obfrau des Gesundheitsausschusses meldet sich von ELGA ab

11. Jänner 2014, 09:54
158 Postings

Freiheitliche Belakowitsch-Jenewein: Gesundheitsakte öffnet Datenmissbrauch Tür und Tor

Wien  - Die Hausärzte bekommen bei ihrer Kampagne gegen die elektronische Gesundheitsakte symbolträchtige Unterstützung. Die Obfrau des parlamentarischen Gesundheitsausschusses Dagmar Belakowitsch-Jenewein (FPÖ) hat sich von ELGA abgemeldet. Als Grund nennt die Freiheitliche, dass die Akte Datenmissbrauch Tür und Tor öffne und zum gläsernen Patienten führe.

Da sich das Opting-Out sehr kompliziert gestalte, sei Belakowitsch-Jenewein gerne bereit alle Bürger zu unterstützen, die sich ebenfalls nicht in das "stögersche Überwachungsprogramm begeben wollen", hieß es am Samstag in einer Aussendung der Freiheitlichen. Trotz dieser "bewusst eingebauten Hürde" empfehle sie allen Patienten sich ebenfalls abzumelden, erklärte die freiheitliche Abgeordnete, die selbst Ärztin ist. (APA, 11.1.2014)

Share if you care.