USA: Ansar al-Sharia für Bengasi-Attentat verantwortlich

10. Jänner 2014, 18:49
3 Postings

Libyscher und tunesischer Arm der Organisation künftig auf US-Terrorliste

Washington - Die USA haben erstmals offiziell die islamistische Organisation Ansar al-Sharia für den Anschlag auf das US-Konsulat im libyschen Bengasi am 11. September 2012 verantwortlich gemacht. Die Ableger des Netzwerkes in Bengasi und in der libyschen Stadt Derna seien ebenso wie die Gruppierung in Tunesien auf die US-Terrorliste gesetzt worden, teilte das Außenministerium in Washington am Freitag mit.

Die libyschen Zweige der mit Al-Kaida in Verbindung stehenden Organisation, seien an "terroristischen Anschlägen auf Zivilisten, an zahlreichen Angriffen auf Polizisten und Sicherheitskräfte im Osten des Landes sowie an dem Attentat auf das US-Konsulat in Bengasi beteiligt gewesen" hieß es in der Stellungnahme des US-State Departements.

Terrorliste

Dem tunesischen Arm des Netzwerkes, wird ein Angriff auf die US-Botschaft in Tunis sowie auf eine Schule im September 2012 vorgeworfen. Auch die Anführer der Gruppen wurden auf die Terrorliste gesetzt. Es ist US-Bürgern und -Firmen verboten, die Gruppen und Personen künftig zu unterstützen. Zudem werden all ihre möglichen Besitzstände in den USA eingefroren.

Zugleich setzte die US-Regierung zehn Millionen Dollar Belohnung für entscheidende Hinweise aus, die zur Festnahme oder Überführung der Verantwortlichen für den Anschlag führen. Präsident Barack Obama war von der Opposition scharf kritisiert worden, den Vorfall nicht entschieden genug aufzuklären. Zum Zeitpunkt des Anschlags war in den USA der Präsidentschaftswahlkampf voll im Gange und Obama warb mit seinen Erfolgen im Anti-Terror-Kampf für seine Wiederwahl. (APA, 10.1.2014)

Share if you care.