NBA verhängt 50.000 Dollar Strafe gegen lustigen Smith

8. Jänner 2014, 22:42
18 Postings

Das muss es einem wert sein: 28-jähriger versuchte erneut, einem Gegner die Schuhbänder aufzumachen

New York - J.R. Smith vom NBA-Club New York Knicks muss ein Strafe von 50.000 US-Dollar (36.650 Euro) zahlen - wegen eines Lausbubenstreichs. Der 28-Jährige hatte am Dienstag im NBA-Spiel gegen die Detroit Pistons (erfolglos) versucht, Greg Monroe bei einem Freiwurf die Schuhbänder zu öffnen.

Derselbe Streich von Smith war am Sonntag gegen Shawn Marion von den Dallas Mavericks von Erfolg gekrönt - das Video davon wurde im Internet schnell zum Hit. Die Liga war davon allerdings gar nicht angetan und drohte Smith bei Wiederholung der Tat mit Sanktionen. Diese Drohung setzte die National Basketball Association (NBA) nun am Mittwoch in die Tat um. (APA, 8.1.2014)

Share if you care.