Kremsmünster: Schadenersatz für Exzögling abgelehnt

8. Jänner 2014, 17:46
6 Postings

Gericht wies Klage von 65.000 Euro ab

Steyr - Ein ehemaliger Schüler des Stiftsgymnasiums Kremsmünster ist vor dem Landesgericht Steyr mit einer Schadenersatzklage abgeblitzt. Der Mann hatte 65.000 Euro vom Kloster und jenem Expater gefordert, der voriges Jahr nicht rechtskräftig zu zwölf Jahren verurteilt wurde.

Das Gericht wies die Klage ab, weil bei dem Exzögling laut einem Gutachten keine Dissoziationsstörung vorlag. Der Anwalt des Klägers kündigte Berufung an. Die Klasnic-Kommission hat dem heute 46-Jährigen hingegen 25.000 Euro Schadenersatz zuerkannt. (ker, DER STANDARD, 9.1.2014)

Share if you care.