Google startet Fährendienst für Mitarbeitertransport

8. Jänner 2014, 11:14
6 Postings

Nach Beschwerden über zu viele Google-Busse in San Francisco

In der Bay Area in San Francisco gibt es für die Mitarbeiter zahlreicher Tech-Unternehmen einige Shuttle-Dienste, die die Mitarbeiter mit Bussen meist von der Innenstadt in die entsprechenden Unternehmen bringen. Google hat seinen Shuttle-Dienst nun auch aufs Wasser ausgeweitet.

Versuchsprojekt

Wie CBS Local San Francisco berichtet, hat werden Google-Mitarbeiter nun auch mit einer Katamaran-Fähre von San Francisco nach Redwood gebracht. Es handle sich dabei um ein Versuchsprojekt. Das Technologieunternehmen würde zudem ganz normale Anlegegebühren zahlen wie auch alle anderen auch.

Der Zorn der Bürger

Gestartet wurde das Projekt am Montag, auf der Fähre ist Platz für 149 Passagiere. Gefahren werden zwei Touren am Morgen und zwei Touren am Abend zurück nach San Francisco. Es könnte sich dabei auch um einen neuen Weg handeln, den Busverkehr einzudämmen, nachdem sich bereits in der Vergangenheit einige Bürger in San Francisco gegen die Shuttle-Busse ausgesprochen haben – teilweise auch mit Vandalismus-Aktionen. Beanstandet wird vor allem, dass durch die Ansiedlung der Mitarbeiter der TechUnternehmen die Preise in San Francisco massiv nach oben geschnellt sind. (red, derStandard.at, 8.1.2014)

  • Bei verschiedenen Protestaktionen haben die Bürger San Fanciscos ihren Unmut gegenüber den Tech-Unternehmen geäußert
    foto: ap

    Bei verschiedenen Protestaktionen haben die Bürger San Fanciscos ihren Unmut gegenüber den Tech-Unternehmen geäußert

  • Ein Triumhant-Katamaran, wie er auch von Google im Einsatz ist
    foto: youtube / all-american triumphant

    Ein Triumhant-Katamaran, wie er auch von Google im Einsatz ist

Share if you care.