Corinna Schumacher appelliert an Medien

7. Jänner 2014, 13:36
45 Postings

Ehefrau des schwer verletzten Formel-1-Rekordweltmeisters: "Bitte verlassen Sie die Klinik"

Grenoble - Corinna Schumacher bat in einem Statement an die Medien um Unterstützung, vor allem aber um Zurückhaltung in der Berichterstattung über ihren nach seinem Skiunfall in der Uni-Klinik Grenoble im Koma liegenden Ehemann Michael Schumacher (45). "Bitte unterstützen Sie uns in unserem gemeinsamen Kampf mit Michael. Es ist mir wichtig, dass Sie die Ärzte und das Krankenhaus entlasten, damit diese in Ruhe arbeiten können", ließ die 44-Jährige mitteilen. "Vertrauen Sie bitte deren Statements und verlassen Sie die Klinik. Bitte lassen Sie auch unsere Familie in Ruhe." Es soll Corinna Schumachers einzige Mitteilung bleiben.

Die nach dem Unfall am 29. Dezember im Skigebiet von Méribel ermittelnde Staatsanwaltschaft Albertville kündigte für heute eine Pressekonferenz an. Darin wird es vermutlich auch um die Auswertung der Bilder gehen, die Schumachers Helmkamera geliefert haben soll. Die Nachrichtenagentur AFP berichtete, dass die Kamera zum Unfallzeitpunkt eingeschaltet gewesen war und ihre Bilder ein "wichtiges Dokument" im Bemühen um die Aufklärung des Unfallhergangs seien.

F1-Rekordweltmeister Schumacher hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Sein Zustand ist stabil, die Lebensgefahr ist nicht gebannt. (sid, red, DER STANDARD, 7.1.2014)

Share if you care.