Raubgrabungen: 1.500 Fundstücke aus dem Alten Ägypten sichergestellt

7. Jänner 2014, 12:47
3 Postings

Illegale Grabungen und Plünderungen massiv angestiegen

Kairo - Die ägyptische Polizei hat offenbar mehr als 1.500 wertvolle Fundstücke aus dem ägyptischen Altertum sichergestellt, die bei Raubgrabungen entwendet worden waren. Darunter seien Teile von Statuen und sogenannter Scheintüren, wie sie im Alten Ägypten in Gräbern errichtet worden waren, teilte die Altertümerverwaltung in Kairo in der Nacht zum Dienstag mit.

Insgesamt seien in einem Haus bei Gizeh 1.524 Fundstücke entdeckt worden. Sie seien von einer bewaffneten Bande illegal ausgegraben worden, und hätte an Sammler verkauft werden sollen, hieß es. Das politische Chaos in Ägypten hat nach Auskunft der Behörden zu einem massiven Anstieg an Raubgrabungen geführt. (APA, 7.1.2013)

Share if you care.