Peterhansel übernimmt schon

6. Jänner 2014, 23:03
posten

Rekordsieger setzt sich nach zweiter Etappe an die Spitze der Auto-Wertung, nur Ex-Champ Sainz kann mithalten

San Rafael - Rekordsieger Stephane Peterhansel hat bei der 35. Rallye Dakar die Führung übernommen. Der elffache Gewinner, der am Sonntag wegen eines Reifenschadens nur Platz sechs belegt hatte, gewann am Montag die zweite Etappe von San Luis über 798 km nach San Rafael. Der in der Auto-Wertung bisher führende Portugiese Carlos Sousa fiel wegen eines defekten Turboladers weit zurück.

Lediglich der zweifache Rallye-Weltmeister Carlos Sainz konnte auf einem der schnellsten Tagesabschnitte der diesjährigen Strecke das Tempo von Peterhansel mitgehen. Der Spanier hatte im Red-Bull-Buggy im Ziel lediglich 46 Sekunden Rückstand auf den Mini-Piloten. In der Gesamtwertung liegt er 28 Sekunden hinter Peterhansel. Auf den dritten Gesamtrang verbesserte sich Peterhansels X-raid-Stallgefährte Nasser Al-Attiyah aus Katar. Der Sieger von 2011 liegt insgesamt 4:10 Minuten zurück.

Bei den Motorrädern verteidigte der Spanier Joan Barreda-Bort trotz eines Sturzes nach einer Kollision mit einem Tier die Gesamtführung. Der Honda-Pilot vergrößerte seinen Vorsprung auf den neuen Gesamtzweiten Francisco Lopez Contardo mit dem dritten Tagesrang sogar auf 2:03 Minuten. Der chilenische KTM-Fahrer Lopez Contardo wurde 39 Sekunden hinter dem Briten Sam Sunderland (Honda) Tageszweiter.

Der einzige österreichische Teilnehmer Nicolas Brabeck-Letmathe kam mit fast drei Stunden Rückstand ins Ziel. Der 35-jährige Halb-Chilene verbesserte sich mit seiner Honda aber auf den 113. Gesamtrang. (APA/red - 6.1. 2014)

ERGEBNISSE - 2. Etappe (San Luis - San Rafael/798 km, davon 433 Sonderprüfung):

Autos: 1. Stephane Peterhansel/Jean Paul Cottret (FRA/FRA) Mini 3:52:05 Std. - 2. Carlos Sainz/Timo Gottschalk (ESP/GER) SMG +0:46 Min. - 3. Giniel De Villiers/Dirk von Zitzewitz (RSA/GER) Toyota 5:34

Gesamtwertung: 1. Peterhansel/Cottret 6:17:02 Std. - 2. Sainz/Gottschalk +0:28 Min. - 3. Nasser Al-Attiyah/Lucas Cruz (QAT/ESP) Mini 4:10 - 4. Nani Roma/Michel Perin (ESP/FRA) Mini 4:19 - 5. Orlando Terranova/Paulo Fiuza (ARG/POR) Mini 8:31 - 6. De Villiers/Von Zitzewitz 17:10

Motorräder: 1. Sam Sunderland (GBR) Honda 3:42:10 Std. - 2. Francisco Lopez Contardo (CHI) KTM +0:39 Min. - 3. Joan Barreda Bort (ESP) Honda 2:00. Weiter: 114. Nicolas Brabeck-Letmathe (AUT) Honda 2:51:54 Std.

Gesamtwertung: 1. Barreda Bort 6:09:41 Std. - 2. Lopez Contardo +2:03 Min. - 3. Sunderland 2:33 - 4. Alain Duclos (FRA) Sherco 5:47 - 5. Marc Coma (ESP) KTM 7:00 - 6. Ruben Faria (POR) KTM 7:18. Weiter: 114. Brabeck-Letmathe 3:41:35 Std.

  • Kaum Verkehr diesmal, in der Wüste.
    foto: ap/caivano

    Kaum Verkehr diesmal, in der Wüste.

Share if you care.