Familienministerin auf Herbergssuche

6. Jänner 2014, 17:27
19 Postings

Die Bundesimmobiliengesellschaft sucht ein Domizil

Familienministerin ist sie formal erst in paar Wochen, wenn ein neues Ministeriengesetz die Ressortaufteilung regelt - und auch Heimstätte hat Sophie Karmasin noch keine. In den alten Standort der bisher zum Wirtschaftsministerium gehörigen Familiensektion am Wiener Franz-Josefs-Kai wird die VP-Newcomerin nicht einziehen, denn der ist renovierierungsbedürftig.

Die Bundesimmobiliengesellschaft sucht bereits ein frischeres, aber tunlichst nicht teureres Domizil. Bis dahin wird sich Karmasin in jene Etage des Amtshauses in der Hinteren Zollamtsstraße einmieten, wo bis vor kurzem die Finanzminister saßen. Glück brachten diesen die Räumlichkeiten freilich nicht: Ihre Karrieren zeichneten sich durch kurze Dauer aus. (jo, DER STANDARD, 7.1.2014)

Share if you care.