Robert Zulj landet in Salzburg

6. Jänner 2014, 16:18
317 Postings

Tabellenführer holt U21-Teamspieler aus Ried - Vertrag über zweieinhalb Jahre

Ried/Salzburg - Red Bull Salzburg hat das Transferrennen um Robert Zulj gewonnen. Der heiß begehrte offensive Mittelfeldspieler wechselt von der SV Ried zum Tabellenführer der österreichischen Fußball-Bundesliga und unterzeichnete einen Vertrag über zweieinhalb Jahre. Der U21-Teamspieler war seit Sommer 2010 bei Ried.

"Ich habe die Chance genutzt, um von einem guten in ein ausgezeichnetes Bundesliga-Team zu wechseln", sagte Zulj. "Bei Red Bull Salzburg habe ich die Möglichkeit, mich weiter zu entwickeln und auch regelmäßig auf hohem Niveau zu spielen - national und international. Das bringt mich als Fußballer sicherlich weiter", so der 21-Jährige. 

Beeindruckende Entwicklung

Zulj, bereits auf Abruf im Kader für das A-Team, mauserte sich im Herbst zu einem der auffälligsten Bundesliga-Akteure: 9 Tore und 5 Assists in der laufenden Saison, 95 Einsätze mit 26 Toren insgesamt für die Rieder sind eine außergewöhnliche Quote für einen jungen Mann.

Dementsprechend viel erwartet auch Salzburgs Sportdirektor Ralf Rangnick vom Neuen. "Mit Robert Zulj konnten wir einen jungen österreichischen Spieler verpflichten, der vor allem in den letzten eineinhalb Jahren sehr auf sich aufmerksam gemacht hat. Wir sind froh, dass wir mit ihm einen Spieler mit Perspektiven verpflichten konnten."

Rieder werden reagieren

In Ried sah man den Abgang von Zulj mit einem lachenden und einem weinenden Auge. "Natürlich ist es aus sportlicher Sicht nicht optimal, wenn man in der Winterpause einen Spieler mit so hohen Qualitäten verliert", erklärte Manager Stefan Reiter, der jedoch hinzufügte: "Wir wollen aber auch wirtschaftlich erfolgreich sein und deshalb ist es notwendig, dass wir Erlöse erzielen."

Reiter sieht die Entwicklung von Zulj als "gutes Beispiel für unsere Philosophie". "Wir haben ihn als Akademie-Spieler geholt, bei uns weiterentwickelt und jetzt bekommt er die Chance, sich in Salzburg zu beweisen", bilanzierte Reiter. Die Rieder werden nach diesem Wechsel mit hoher Wahrscheinlichkeit auf dem Transfermarkt aktiv werden. Reiter: "Zum einen wollen wir die Position von Zulj nachbesetzen, zum anderen suchen wir aufgrund der Verletzungen auch auf einer weiteren Position einen neuen Spieler." (APA/red - 6.1. 2014)

Share if you care.