Eurofighter: Interner Ermittlungsbericht fertig

5. Jänner 2014, 18:13
145 Postings

Laut "Spiegel" haben interne Ermittler 30.000 Dokumente ausgewertet und den Bericht an die Staatsanwaltschaft übergeben

Der Luftfahrtkonzern "EADS" hat seinen internen Ermittlungsbericht zu den Korruptionsvorwürfen beim Kauf der Eurofighter durch den Staat Österreich abgeschlossen. Wie der "Spiegel" in seiner Ausgabe vom Montag berichtet, wurde das Dokument in diesen Tagen der Staatsanwaltschaft übermittelt.

EADS hat für den 400 Seiten langen Bericht laut Spiegel 70 Interviews mit über 50 Personen geführt und 300.000 Dokumente ausgewertet. Zu einem konkreten Ergebnis kam man dabei allerdings angeblich nicht. "Die Auswertung des Berichts und seine rechtliche Wertung ist nun den zuständigen Behörden überlassen", hieß es aus dem Konzern.

Österreich hatte im Jahr 2003 15 Eurofighter gekauft. Für den Verkauf könnten Schmiergelder geflossen sein, Staatsanwälte in Wien und München ermitteln deshalb gegen mehrere Personen, unter anderem auch gegen ehemalige EADS-Mitarbeiter. (red, derStandard.at, 5.1.2014)

  • Im Jahr 2003 kaufte Österreich 15 Eurofighter.
    foto: epa/scheriau

    Im Jahr 2003 kaufte Österreich 15 Eurofighter.

Share if you care.