Gebäude-Einsturz in Indien: 15 Tote und 20 Verschüttete

5. Jänner 2014, 16:30
posten

Gebäude-Einsturz in Indien - 15 Tote und bis zu 20 Verschüttete

Neu-Delhi - Nach dem Einsturz eines Rohbaus im indischen Bundesstaat Goa sind vorläufig 15 Leichen geborgen worden. Bis zu 20 Bauarbeiter würden noch unter den Trümmern vermutet, sagte ein Vertreter der Sicherheitskräfte am Sonntag. Zum Zeitpunkt des Unglücks hatten rund 50 Tagelöhner auf der Baustelle im Küstenort Canacona gearbeitet.

Einigen Bauarbeitern sei es gelungen, sich in Sicherheit zu bringen, sagte der Beamte, der die Bergungsarbeiten überwachte. Mit fortschreitender Zeit schwinde die Hoffnung, Überlebende zu finden. Die Rettungskräfte versuchten mit Kränen, Baggern und bloßen Händen, die Trümmer zu beseitigen. Auch die Armee wurde zu Hilfe gerufen. Ein Augenzeuge sagte, der Rohbau sei wie ein "Kartenhaus" in sich zusammengefallen.

Präsident versprach Festnahmen

Der Ministerpräsident von Goa, Manohar Parrikar, versprach sich persönlich um die Angelegenheit zu kümmern. "Wir werden umgehend den Bauherrn, den Auftragnehmer und die Kommunalbeamten, die bei der Genehmigung dieses Bauvorhabens involviert waren, festnehmen", sagte der Regierungschef des bei Touristen beliebten Bundesstaats an der indischen Westküste.

In Indien ereignen sich regelmäßig ähnliche Unglücke mit zahlreichen Toten. Ursache sind oft mangelnde Sicherheitsvorkehrungen und schlechte Bauqualität. Erst im September war ein marodes fünfstöckiges Wohnhaus in der Metropole Mumbai kollabiert. Dabei kamen 60 Menschen ums Leben. Im April hatte es beim Einsturz eines anderen Gebäudes in Mumbai 74 Tote gegeben. Laut der britischen Zeitung "The Guardian" starben im Jahr 2012 beim Einsturz von Gebäuden, Brücken und anderen Bauten in Indien rund 2.650 Menschen. (APA, 5.1.2014)

Share if you care.