Dürr macht Sensation perfekt

5. Jänner 2014, 16:15
198 Postings

Österreicher läuft am Schlusstag mit Tagesbestleistung auf Platz 3 der Tour de Ski - Restliches Podest bei Damen und Herren aus Norwegen

Johannes Dürr feierte bei der Tour de Ski einen historischen Erfolg für den österreichischen Langlaufsport. Am Schlusstag lief der ÖSV-Athlet im im Verfolgungsrennen in Val di Fiemme von Platz 5 weg. Der Niederösterreicher nutzte seinen Gewichtsvorteil gegenüber so manchem Konkurrenten beim extrem steilen Schlussstück und erreichte dank der besten Laufleistung des Schlusstages am Ende bei der Bergankunft den sensationellen Platz auf dem Podest  (+1:05,9) hinter den Norwegern Martin Johnsrud Sundby und Chris Jespersen (+0:36). Der bisher beste Platz eines österreichischen Langläufers beim Etappenevent war ein 17. Platz von Christian Hoffmann (2008).

"Dieses Gefühl geht direkt in meine Seele. Hinter diesem Sieg steckt soviel Arbeit", sagte Sieger Sundby. 

"Ich habe nur nach vorne geschaut. Zum Schluss, als Northug kurz an mir drangeblieben ist, habe ich schon daran gezweifelt, dass es sich ausgeht. Aber dann habe ich noch einmal alles, was in mir steckt, rausgeholt", so ein überglücklicher Dürr, der mit dem heutigen Tag 340 Weltcuppunkte mehr auf seinem Konto hat.      

Johaug holt Damen-Sieg

Den Sieg bei den Damen trug ebenfalls eine Norwegerin davon. Therese Joghaug ließ sich auf der siebenten Etappe den ersten Platz nicht nehmen. Mit Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Heidi Weng besetzten zwei weitere Norwegerinnen das restliche Podest. Theresa Stadlober landete nach Katerina Smutas gesundheitsbedingten Verzicht als einzige ÖSV-Athletin im Bewerb auf Platz 27. "Ein Traum ist wahr geworden. Hier als erste Norwegerin zu gewinnen, ist einfach fantastisch", sagte Johaug, die 24 Sekunden hinter Jacobsen ins Finale gegangen war, als stärkere Bergläuferin aber schnell an ihrer Teamkollegin vorbeizog und letztlich 20,4 Sekunden Vorsprung hatte.

Der sportliche Wert im Sinne des Erfinders Etappenrennens war eher umstritten. Nur 49 von 109 zum Tour-Start am 28. Dezember in Oberhof angetretenen Läufer nahmen die Schlussetappe in Angriff, bei den Frauen waren es 42 von 80. Topstars wie die zwölfmalige Weltmeister Marit Björgen waren im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Sotschi vor den harten letzten Etappen ausgestiegen, Seriensiegerin Justyna Kowalczyk hatte lautstark ihren Unmut über die Strecke geäußert und ihren Verzicht erklärt. Die Tour de Ski ist mit 560.000 Schweizer Franken (ca. 457.740 Euro) aber lukrativ dotiert. (red,/sid 5.1.2013)

Langlauf-Ergebnisse nach den Skating-Bewerben zum Abschluss der Tour de Ski am Sonntag im Val di Fiemme:

HERREN:

Schlusswertung nach sieben Etappen: 1. Martin Johnsrud Sundby 3:05:52,2 Stunden - 2. Chris Jespersen (beide NOR) 36,0 Sekunden zurück - 3. Johannes Dürr (AUT) +1:05,9 Minuten - 4. Petter Northug 1:49,5 - 5. Sjur Röthe (beide NOR) 1:55,7 - 6. Alexander Legkow (RUS) 2:33,6. 49 klassiert.

7. Etappe - 9 km Skating (495 m HD/Verfolgung/effektive Laufzeit): 1. Dürr 31:54,7 Minuten - 2. Jespersen +4,1 - 3. Röthe 10,5 - 4. Ivan Babikov (CAN) 19,4 - 5. Robin Duvillard (FRA) 20,0 - 6. Niklas Dyrhaug (NOR) 23,8

Weltcup-Stand (nach 16 von 28 Bewerben): 1. Sundby 1.001 Punkte - 2. Jespersen 739 - 3. Legkow 526 - 4. Northug 497 - 5. Calle Halfvarsson (SWE) 457 - 6. Dürr 456

DAMEN:

Schlusswertung nach sieben Etappen: 1. Therese Johaug 2:04:16,4 Stunden - 2. Astrid Uhrenholdt Jacobsen 20,4 Sekunden zurück - 3. Heidi Weng (alle NOR) 2:50,4 - 4. Krista Lähteenmäki 2:56,1 - 5. Kerttu Niskanen 3:18,1 - 6. Anne Kyllönen (alle FIN) 3:50,2. Weiter: 27. Teresa Stadlober (AUT) 8:04,0. 42 klassiert

7. Etappe - 9 km Skating (495 m HD/Verfolgung/effektive Laufzeit): 1. Johaug 34:19,8 Minuten - 2. Jacobsen +44,2 Sekunden - 3. Elizabeth Stephen (USA) 58,7. Weiter: 27. Stadlober 2:27,6. Katerina Smutna (AUT) nicht angetreten

Weltcup-Stand (nach 16 von 28 Bewerben): 1. Johaug 1.002 Punkte - 2. Jacobsen 841 - 3. Marit Björgen (NOR) 676. Weiter: 34. Smutna 104 - 64. Stadlober 36

  • Johannes Dürr feiert am Berg einen sensationellen Podestplatz.
    foto: ap

    Johannes Dürr feiert am Berg einen sensationellen Podestplatz.

  • Norwegischer Triumph auf ganzer Strecke bei den Damen: Johaug (Mitte) gewinnt vor Jacobsen (rechts) und Weng (links)
    foto: apa

    Norwegischer Triumph auf ganzer Strecke bei den Damen: Johaug (Mitte) gewinnt vor Jacobsen (rechts) und Weng (links)

Share if you care.