Video-Dienst Vine nun auch als Webversion verfügbar

4. Jänner 2014, 15:16
6 Postings

Videos können jedoch weiterhin nur per App hochgeladen werden

Der von Twitter akquirierte Video-Dienst Vine kann fortan auch im Browser verwendet werden. Bisher konnten Links zu Vines zwar verteilt und angesehen werden, nicht aber Einstellungen direkt am PC durchgeführt oder etwa Kommentare abgegeben werden.

Upload weiterhin nur per App möglich

Videos können jedoch weiterhin ausschließlich über die Vine-App bearbeitet und dann hochgeladen werden. Mittels dem sogenannten "TV-Modus" lassen sich die Vines in der Web-Version im Vollbild-Modus ansehen. (red, derStandard.at, 04.01.2014)

  • Vine ist im Web 2.0 angekommen.
    foto: vine

    Vine ist im Web 2.0 angekommen.

Share if you care.