ÖSV knapp am ersten Podestplatz vorbei

4. Jänner 2014, 10:47
8 Postings

Wilhelm Denifl im russischen Tschaikowski vor Lukas Klapfer Vierter

Tschaikowski - Österreichs Nordische Kombinierer müssen weiter auf den ersten Weltcup-Podestplatz der Saison warten. Beim Bewerb in Tschaikowski schrammte Wilhelm Denifl am Samstag als Vierter allerdings denkbar knapp daran vorbei. Der nach dem Springen zweitplatzierte Tiroler musste sich erst im Finish Tim Hug (SUI), Björn Kircheisen (GER) und Miroslav Dvorak (CZE) geschlagen geben.

Der Steirer Lukas Klapfer wurde Fünfter. Rot-Weiß-Rot war mehr als 1.000 km östlich von Moskau allerdings wie einige andere Nationen nicht mit dem besten Aufgebot angetreten. So fehlten etwa Bernhard Gruber und Mario Stecher, die der Olympiavorbereitung Priorität einräumen. (APA, 4.1.2014)

Ergebnisse vom Weltcup der Nordischen Kombinierer am Samstag in Tschaikowski (Russland):

1. Tim Hug (SUI) 27:44,9 Minuten (10. im Springen/7. im Laufen) - 2. Björn Kircheisen (GER) 5,7 Sek. zurück (13./5.) - 3. Miroslav Dvorak (CZE) 8,3 (14./6.) - 4. Wilhelm Denifl (AUT) 11,8 (2./28.) - 5. Lukas Klapfer (AUT) 29,9 (12./12.) - 6. Taylor Fletcher (USA) 35,4 (49./1.). Weiter: 9. Tomaz Druml (AUT) 40,4 (37./4.) - 10. Tobias Kammerlander (AUT) 42,4 (16./13.) - 11. Lukas Greiderer (AUT) 44,0 (16./14.) - 14. Harald Lemmerer (AUT) 1:01,0 (30./11.) - 17. Sepp Schneider (AUT) 1:19,4 (18./24.)

Weltcupstand (nach 7 von 17 Bewerben): 1. Eric Frenzel 403 Pkt. - 2. Akito Watabe (JPN) 341 - 3. Jason Lamy Chappuis (FRA) 312 - 4. Mikko Kokslien (NOR) 258 - 5. Haavard Klemetsen (NOR) 248 - 6. Johannes Rydzek (GER) 238. Weiter: 8. Klapfer 191 - 13. Christoph Bieler (AUT) 132 - 17. Denifl 113 - 18. Bernhard Gruber (AUT) 97 - 23. Mario Stecher (AUT) 69 - 30. Mario Seidl (AUT) 50

Share if you care.