Der Monat beginnt und endet mit einem Neumond

4. Jänner 2014, 11:55
14 Postings

Und der Tag wächst wieder

Der lichte Tag wird wieder länger - um rund eine Stunde von 8h26' am 1. bis 9h28' am 31. Die Dämmerung verkürzt sich von 1h16' auf 1h11'. Die Sonne erreicht am 20. um 4h51 MEZ den Anfang des Tierkreiszwölftels Wassermann und steht am 4. 1. in der erdnächsten Position mit nur 147 Millionen Kilometern Abstand.

Am 1. war Neumond. Das Neulicht zeigte sich wieder am 2. tief in der Abenddämmerung nahe SW. Erstes Viertel ist am 8., Vollmond am 16. und Letztes Viertel ist am 24. Der 30. 1. bringt einen zweiten Neumond.

Merkur ist abends ab 19. wieder tief in der Dämmerung nahe WSW zu finden - günstigst ist er um das Monatsende zu sehen. Venus zeigt sich bis 8. tief in der Abenddämmerung im WSW und taucht am 13. wieder tief in der Morgendämmerung im OSO auf. Mars steht morgens hoch zwischen S und SSW, Jupiter strahlt um Mitternacht hoch nahe S bis SW, und Saturn finden wir morgens hoch nahe SO bis S.

Sternbilderhimmel: Die Karte galt für 1. um 19h09 und für den 31. um 17h11 MEZ. Das Sechseck um Orion und das Norddreieck sind gleichzeitig am Jännerhimmel sichtbar und enthalten die hellsten Sterne des Himmels.

Näheres: Tel. 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke, DER STANDARD, 4.1.2014)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.