Peya/Soares in Doha zweitbeste Finalisten

3. Jänner 2014, 16:59
1 Posting

Tschechen Berdych/Hajek im Endspiel besser - Dennoch durchaus gelungener Saisonstart des Wieners und des Brasilianers

Doha - Der Wiener Alexander Peya hat am Freitag seinen elften Titelgewinn auf der Tennis-ATP-Tour verpasst. Der 33-Jährige unterlag beim Millionenturnier in Doha mit seinem brasilianischen Partner Bruno Soares den Tschechen Tomas Berdych/Jan Hajek im Finale in 71 Minuten 2:6,4:6. Im Vorjahr waren Peya/Soares auf fünf Turniersiege gekommen und auf die Weltranglistenplätze vier und drei vorgestoßen.

Mit dem Einzug in ihr gemeinsames 15. Finale haben die US-Open-Sieger durchaus einen gelungenen Saisonstart hingelegt, nachdem sie die Saisonvorbereitung getrennt voneinander absolviert hatten. Für Peya selbst war es sein 24. Endspiel auf ATP- oder Grand-Slam-Bühne. Später am Freitag war noch in Chennai der Vorarlberger Philipp Oswald mit dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez gegen die Deutschen Andre Begemann/Martin Emmrich im Viertelfinal-Einsatz. (APA, 3.1.2013)

Share if you care.