ATX schließt im Plus

3. Jänner 2014, 18:19
posten

Wien - Die Wiener Börse hat sich am Freitag mit Kursgewinnen ins verlängerte Wochenende verabschiedet. Der ATX stieg 19,61 Punkte oder 0,77 Prozent auf 2.553,38 Einheiten.

Zum Vergleich die wichtigsten Börsenindizes um 17.30 Uhr: Dow Jones/New York +0,06 Prozent, DAX/Frankfurt +0,33 Prozent, FTSE/London +0,16 Prozent und CAC-40/Paris +0,46 Prozent.

Nach dem etwas schwächeren Jahresauftakt konnte der ATX am Freitag wieder an Boden gewinnen. Auch das europäische Börsenumfeld zeigte sich einheitlich im grünen Bereich.

Das Geschäft vor dem verlängerten Wochenende gestaltete sich in Wien jedoch sehr ruhig und unspektakulär. Umsätze und Meldungslage blieben ausgesprochen dünn. Auch die Konjunkturfront lieferte keine nennenswerten Impulse.

Zumtobel unter größten Gewinnern

Zu den größten Gewinnern zählten wie schon am Vortag die Aktien von Zumtobel. Die Titel des Leuchtenherstellers zogen um 5,86 Prozent auf 12,55 Euro nach oben. Am Donnerstag hatten die Anteilsscheine bereits knapp 4,5 Prozent gewonnen.

Auch Lenzing konnten an die gute Vortagesperformance anknüpfen und stiegen 3,09 Prozent auf 44,00 Euro. Kapsch TrafficCom gewannen 3,09 Prozent auf 42,94 Euro. Die Titel des Mautspezialisten hatten ebenfalls bereits am Donnerstag zu den größeren Gewinnern gezählt.

Unter den Indexschwergewichten zogen voestalpine um 1,12 Prozent auf 35,27 Euro an. Erste Group gewannen 0,85 Prozent auf 25,46 Euro und Immofinanz verbesserten sich um 0,76 Prozent auf 3,34 Euro.

Kein klares Bild zeichneten die heimischen Versicherer nach dem schwachen Jahresbeginn. Während Vienna Insurance Group um 1,02 Prozent auf 36,00 Euro zulegen konnten, schwächten sich UNIQA um 0,98 Prozent auf 9,08 Euro ab.

Die größten Kursgewinner

1. ZUMTOBEL AG                    +5,86 Prozent
2. SCHOELLER-BLECKMANN AG         +3,93 Prozent
3. BENE AG                        +3,77 Prozent
4. LENZING AG                     +3,09 Prozent
5. KAPSCH TRAFFICCOM AG           +3,09 Prozent
6. VALNEVA SE ST                  +3,05 Prozent
7. AT&S AUSTRIA TECH.&SYSTEMTECH. +2,20 Prozent
8. ÖSTERR. VOLKSBANKEN AG PS      +2,18 Prozent
9. WIENERBERGER AG                +2,00 Prozent
10. TELEKOM AUSTRIA AG            +1,84 Prozent

Die größten Kursverlierer

1. HIRSCH SERVO AG              -8,89 Prozent
2. HTI HIGH TECH INDUSTRIES AG  -6,04 Prozent
3. MIBA AG VZ KAT. B            -3,83 Prozent
4. MAYR-MELNHOF KARTON AG       -1,17 Prozent
5. UNIQA INSURANCE GROUP AG     -0,98 Prozent
6. FLUGHAFEN WIEN AG            -0,89 Prozent
7. CONWERT IMMOBILIEN INVEST SE -0,49 Prozent
8. ANDRITZ AG                   -0,33 Prozent
9. CENTURY CASINOS INC          -0,24 Prozent
10. S IMMO AG                   -0,19 Prozent

 (APA, 3.1.2014)

Share if you care.