6,6 Millionen waren Papst Franzikus schauen

2. Jänner 2014, 23:44
43 Postings

Neuer Papst kommt beim Publikum besser an als sein Vorgänger: Benedikt XVI. wollten im ganzen Jahr 2012 nur 2,3 Millionen sehen

Vatikanstadt - Papst Franziskus hat in den ersten zehn Monaten seiner Amtszeit fast drei Mal so viele Gläubige im Vatikan angezogen wie sein Vorgänger Benedikt XVI. in einem Jahr. Wie der Vatikan am Donnerstag mitteilte, nahmen seit der Wahl des Argentiniers zum Kirchenoberhaupt der Katholiken im vergangenen März 6,6 Millionen Personen an Generalaudienzen, Gottesdiensten und Angelusgebeten im Vatikan teil.

2,7 Millionen Schaulustige kamen demnach allein zum Angelusgebet am Sonntagmittag und zu hohen Feiertagen auf den Petersplatz. Bei den wöchentlichen Generalaudienzen auf dem Petersplatz gab es demnach gut 1,5 Millionen Menschen.

In den ersten Monaten des Pontifikats von Benedikt XVI. (2005 bis 2013), nämlich von April bis Dezember 2005 wurden bei den Generalaudienzen am Mittwoch 810.000 Personen registriert. Für das gesamte Jahr 2012 waren für den deutschen Papst 2,3 Millionen Teilnehmer gezählt worden. Der Vatikan wies darauf hin, dass es sich bei den Angaben um "ungefähre Zahlen" handle. (APA, 2.1.2014)

  • Der neue Papst sorgt für hohe Quoten.
    foto: ap/tarantino

    Der neue Papst sorgt für hohe Quoten.

Share if you care.