14 Palästinenser nach Anschlag auf Bus verhaftet

2. Jänner 2014, 23:38
1 Posting

Mitglieder des Terrornetzes Islamischer Jihad sollen Bombe gelegt haben

Tel Aviv - Nach dem Bombenanschlag auf einen Stadtbus in der Nähe von Tel Aviv haben israelische Sicherheitskräfte insgesamt 14 verdächtige Palästinenser festgenommen. Dies berichteten israelische Medien am Donnerstag nach Aufhebung einer Nachrichtensperre. Vier ranghohe Mitglieder der radikalen Organisation Islamischer Jihad aus Bethlehem würden verdächtigt, die Bombe gelegt zu haben.

Unter den Festgenommenen sei auch ein Mitglied der palästinensischen Polizei. Die zehn weiteren Festgenommenen werden den Berichten zufolge verdächtigt, Mitglieder eines Terrornetzes zu sein. Darunter seien auch in Israel lebende Beduinen.

In einem Stadtbus in Bat Jam war am 22. Dezember eine Bombe explodiert. Alle Passagiere hatten den Bus zuvor verlassen können, weil der Busfahrer auf eine verdächtige Tasche aufmerksam geworden war. Daher wurde auch niemand verletzt.

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu sagte zu der angeblichen Beteiligung eines palästinensischen Polizisten: "Dies ist ein weiterer Beweis für die direkte Beteiligung von Mitgliedern der Autonomiebehörde an Terroranschlägen." Er forderte den palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas auf, "nicht mehr mit freigelassenen Terroristen zu feiern und stattdessen sein Volk in Richtung Frieden zu führen". (APA, 2.1.2014)

Share if you care.