Historischer Tiefstand: 265 Tote bei Unglücken mit Flugzeugen im Vorjahr

2. Jänner 2014, 15:38
36 Postings

Im vergangenen Jahr ereigneten sich 29 schwere Unfälle - 2012 kamen fast 500 Menschen ums Leben

Wien - Im Jahr 2013 hat es in der kommerziellen Luftfahrt 29 schwere Unfälle mit insgesamt 265 Toten gegeben - so wenige wie noch in keinem Jahr zuvor. Darauf wiesen Experten des Aviation Safety Network auf ihrem Online-Portal hin.

Im Zehnjahresdurchschnitt starben pro Jahr 720 Menschen bei Flugzeugunglücken, wobei die Zahlen ständig sanken. 2012 und 2011 kamen jeweils fast 500 Menschen bei Flugzeugunglücken ums Leben.

Der schwerste Unfall des vergangenen Jahres ereignete sich am 17. Dezember in Russland: Beim Absturz einer Boeing 737 der Tatarstan Airlines nahe der Stadt Kasan kamen 50 Menschen ums Leben. Am unsichersten ist die Luftfahrt in Afrika: Dort ereignete sich laut Aviation Safety Network ein Fünftel der schweren Unfälle, obwohl auf den Kontinent nur knapp drei Prozent des weltweiten Flugverkehrs entfallen. (APA, 2.1.2014)

  • Eines der schwersten Flugzeugunglücke in diesem Jahr: Am 6. Juli verunglückte ein Passagierflug der südkoreanischen Asiana Airlines während der Landung auf dem San Francisco International Airport. 307 Personen waren an Bord, drei starben.
    foto: ap/marcio jose sanchez

    Eines der schwersten Flugzeugunglücke in diesem Jahr: Am 6. Juli verunglückte ein Passagierflug der südkoreanischen Asiana Airlines während der Landung auf dem San Francisco International Airport. 307 Personen waren an Bord, drei starben.

Share if you care.