Placido Domingos Dirigentendebüt in Valencia fällt ins Wasser

2. Jänner 2014, 12:32
5 Postings

Schäden am Musikpalast - Regionalregierung leitet wegen baulicher Mängel Untersuchungen gegen Architekt Calatrava ein

Valencia - Eigentlich wollte Spaniens Opernstar Placido Domingo Anfang Februar mit Giacomo Puccinis "Manon Lescaut" sein Debüt am Pult des Palau de les Arts in Valencia feiern. Doch daraus wird vorerst nichts: Wie spanische Medien am Donnerstag berichten, wurde die Aufführung wegen Gebäudeschäden abgesagt.

Bereits Ende Dezember fielen nach einem Sturm vom Dach des Opernhauses Teile der Keramikverzierung ab. Die Regionalregierung und die österreichische Intendantin des spanischen Opernhauses, Helga Schmidt, einigten sich nun darauf, Domingos Dirigentendebüt am Haus vorerst ohne neues Datum zu verschieben. Die Sicherheit der Arbeiter und der Opernbesucher sei wichtiger, erklärte Schmidt laut spanischer Medien. Mitte Februar soll über einen neuen Termin entschieden werden, so die Wienerin.

Unterdessen kündigte die Regionalregierung rechtliche Schritte gegen Calatrava an, der den 2005 eröffneten Musikpalast in der spanischen Mittelmeermetropole entwarf. Der aus Valencia stammende Architekt war in letzter Zeit zunehmend in die Kritik geraten. In verschiedenen spanischen Städten, aber auch in den Niederlanden sowie in Italien laufen derzeit Ermittlungen gegen ihn wegen angeblicher baulicher Mängel seiner Gebäude und Brücken. (APA, 2.1.2014)

Share if you care.