Wer war der Wichtigste aller Zeiten?

2. Jänner 2014, 11:57
87 Postings

Zwei Forscher entwickeln einen neuen Ranking-Alogrithmus, der die wichtigsten Personen der Geschichte in eine Reihenfolge ihrer Bedeutung bringt.

2014 hat gerade erst begonnen, und schon gibt es Ergebnisse eines neuen Rankings zu vermelden. Auf ihrer Seite whoisbigger.com und in ihrem beinahe gleichnamigen Buch Who's Bigger (Cambrige University Press) haben die Informatiker Steven Skiena (State University of New York) und Charles Ward (Softwaretechniker bei Google) versucht, die Bedeutung historischer Persönlichkeiten zu messen.

Dafür haben die beiden Forscher einen Algorithmus entwickelt, der an Googles PageRank-System orientiert ist. Ihr Algorithmus orientiert sich unter anderem daran, wie viele Links von der Wikipedia-Seite einer Person auf andere Wikipedia-Seiten führen. Dazu kommen aber auch noch die Länge der Einträge, die Geschichte ihrer Versionen beziehungsweise die Häufigkeit des Bearbeitens sowie die Anzahl der Seitenaufrufe.

Die Untersuchung begann mit dem Stichtag 11. Oktober 2000, als Wikipedia Einträge zu 843.790 Personen hatte und ermittelte so eine Rangliste, die von Jesus angeführt wird. Auf Platz zwei rangiert Napoleon und Platz drei geht an Shakespeare. Um ihren Algorithmus zu überprüfen, verglichen die Forscher ihre Rangliste auch noch mit bereits existierenden Rankings in engeren Kategorien wie US-Präsidenten oder Basketballspieler. Dabei zeigte sich eine Korrelation von 0,544 – das ist höher als die Übereinstimmung zwischen den zahllosen Rankings in den Subkategorien (0,49).

Die Frage bleibt natürlich, was das alles bringen soll – außer Stoff für Cocktail-Partys. Für akademischen Smalltalk sei auch noch die Rangliste der wichtigsten Wissenschafter nach dem Who-is-bigger-Algorithmus nachgetragen: Darwin als wichtigster Forscher belegt im allgemeinen Ranking Platz 12, Einstein Platz 19, Newton ist Nummer 21, Linné rangiert auf Platz 44 und Galileo auf Platz 49. Karl Marx, der kürzlich erst zum einflussreichsten Wissenschafter erklärt wurde, schafft es auf Rang 14. (tasch, derStandard.at, 2.1.2014)

  • Die Top 3: Jesus, Napoleon, Shakespeare.
    foto: whoisbigger.com

    Die Top 3: Jesus, Napoleon, Shakespeare.

Share if you care.