"Tatort" mit türkischem Honig im Ersten: Top oder Flop?

Ansichtssache1. Jänner 2014, 22:51
19 Postings

Kein Sonntag und trotzdem "Tatort"? Keine Angst, das sind nicht die Nachwirkungen des Silvesterfeierns. Das Erste zeigte zu Neujahr einen "Tatort", der ORF lieber das "Traumschiff". In "Türkischer Honig", Regie Christine Hartmann, geht es um die Familie von Kommissarin Eva Saalfeld (Simone Thomalla), die in Leipzig mit Andreas Keppler (Martin Wuttke) ermittelt.

foto: mdr/saxonia media/junghans,

Kommissarin Eva Saalfeld bekommt einen Anruf. Ihre Halbschwester will sie sehen. Noch nie hat sie Julia gesehen - und so schnell wie sie aufgetaucht ist, verschwindet die Halbschwester auch wieder. Steckt der Vater dahinter, den Saalfeld vor einiger Zeit selbst in den Knast gebracht hat? "Ganz recht, das ist alles ein bisschen viel. Spannend wird es trotzdem", meint Andrea Heinz im STANDARD.

1
foto: mdr/saxonia media/junghans,

Das biografische Element wird überbetont, findet Holger Gertz in der "Süddeutschen Zeitung". Wenn Keppler sagt, "zu müde für den Mist hier", könne man das so stehen lassen.

Das Einschalten lohnt laut "Spiegel" nicht: "Wir haben ja schon einige scheußliche deutsch-türkische Milieustudien gesehen - diese ist mit Abstand die scheußlichste."

2
foto: mdr/saxonia media/junghans,

"Man fühlt sich verloren wie auf einer Party mit zu vielen neuen Gesichtern und unbekannten Namen", findet Marion Löhndorf in der "NZZ".

Wie hat Ihnen dieser "Tatort" gefallen? Top oder Flop? Posten Sie Ihren Kommentar im Forum!

Link

"Tatort" in der ARD-Mediathek

3
Share if you care.