Mayr-Achleitner und Meusburger stark

1. Jänner 2014, 13:15
posten

Weltranglisten-92. in Shenzhen nach Zweisatzerfolg gegen Zakopalova bereits im Viertelfinale - Meusburger wehrte sich im Achtelfinale von Auckland gegen Venus Williams zwei Stunden lang

Shenzhen/Auckland - Für Patricia Mayr-Achleitner läuft es beim Saisonauftakt weiterhin nach Maß. Die Tirolerin ist am Mittwoch im mit 500.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turnier in Shenzhen ins Viertelfinale eingezogen. Die Weltranglisten-92. setzte sich im Achtelfinale gegen die als Nummer drei gesetzte Tschechin Klara Zakopalova mit 7:6(2),6:4 durch und bekommt es nun mit der Deutschen Annika Beck zu tun.

Für Mayr-Achleitner war es der erste Sieg gegen die Weltranglisten-35. im dritten direkten Duell. Im ersten Satz machten beide Spielerinnen drei Breaks, Österreichs Nummer zwei behielt allerdings im Tiebreak klar die Oberhand. Im zweiten Durchgang entschied Mayr-Achleitners einziges Break die Partie. Gegen die 19-jährige Beck, die die Schweizerin Viktoria Golubic mit 6:3,5:7,6:3 ausschaltete, hat die 27-jährige ÖTV-Spielerin noch nie gespielt. Im Doppel steht Mayr-Achleitner mit der Britin Johanna Konta bereits im Halbfinale.

Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für Yvonne Meusburger. Für die Vorarlbergerin war im Achtelfinale von Auckland gegen die ehemalige Weltranglistenerste Venus Williams Endstation. Österreichs aktuell beste Spielerin leistete beim 6:4,3:6,2:6 gegen die US-Amerikanerin allerdings viel Gegenwehr und ging erst nach fast zwei Stunden als Verliererin vom Platz. Entscheidend im ersten direkten Aufeinandertreffen war vor allem auch die bessere Aufschlagleistung von Williams. (APA, 1.1.2014)

Share if you care.