AOL und Time Warner wollen Namen trennen

14. August 2003, 16:55
posten

Markennamen des Internetservice-Provider beeinträchtigt

Dulles - Der US-Medienkonzern AOL Time Warner will AOL, die Abkürzung für die Internetsparte America Online, aus dem Namen streichen und wieder nur Time Warner heißen. Das berichten amerikanische Zeitungen. Die Initiative gehe von America Online aus. Man habe beim Chairman Richard Parson die Änderung durchgesetzt, da der Internetservice-Provider seinen Markennamen beeinträchtigt sehe.

Vor drei Jahren, zum Höhepunkt des Dotcom-Hypes, kaufte AOL den Medienriesen Time Warner. Die damals euphorisierte Internet-Partie im Management insistierte darauf, dass die drei Versalien im neuen Firmennamen als Erstes stehen.

Musikfusion

Die Verhandlungen von Time Warner mit Bertelsmann über die Fusion der Musiksparten BMG und Warner Music machen Fortschritte und könnten noch im September zu einer Einigung kommen. "Wenn es einen Deal gibt, wird er bis Ende September über die Bühne gehen. Es könnte aber auch früher passieren", hieß es am Dienstag in involvierten Kreisen

Warner Music ist der viertgrößte Musikkonzern der Welt, BMG der fünftgrößte. Zusammen würden sie zur Nummer zwei der Branche hinter Marktführer Universal Music aufsteigen. (Reuters, Der Standard, Printausgabe, 13.08.2003)

Share if you care.